Die Geschichte der Krampuse aus Wellersdorf


Die Krampusgruppe Wellersdorf wurde zwischen 1900 und 1905 gegründet. Leider sind genaue Aufzeichnungen über den Gründungszeitpunkt oder die Gründungsmitglieder über die Jahrzehnte verloren geganen.

Seit nunmehr über 100 Jahre betreibt die Krampusgruppe Brauchtumspflege mit Nikolaus in Wellersdorf und im Gemeindegebiet von Ludmannsdorf.

Die Art der Masken ist seit der Gründung überliefert und auch heute noch werden ausschließlich echte Schweins oder Eberzähne eingearbeitet. Die Hörner stammen von Ziegenbock, Steinbock, Gams, Mufflon oder Widder. Jede Maske ist ein Unikat, das genau auf den Träger angepasst und in Eigenregie gebaut wird. Unsere Anzüge sind aus echten Schafsfellen genäht und ebenfalls an den Träger angepasst.

Abweichend zum Brauch führen wir keine Ruten oder ähnliches mit uns.Wir legen großen Wert darauf, dass es zu keinen Zwischenfällen oder Gewalttätigkeiten kommt, es sind immer mehrere Begleitpersonen, liebevoll Aufpasser genannt, mit dabei. Aus diesem Grund werden wir immer gerne zu Veranstaltungen auch außerhalb unsere Gemeinde eingeladen.

In der Krampuszeit ziehen wir von Haus zu Haus und klopfen dabei an Tür und Fenster, am 3. und 4. Dezember wird der Lauf immer lauter und es kommen Ketten und Glocken dazu.

Ein Hauptaugenmerk unsere Krampusgruppe ist der 5. Dezember, wo wir bei Hausbesuchen mit dem Hl. Nikolaus und seiner Magd die Kinder unseres Ortes und Gemeindegebiet besuchen.

Zusätzlich zur Brauchtumspflege übenehmen wir gerne verschiedenste Auftritte wie Krampuskränzchen.Ein Jährlicher Höhepunkt ist für uns der Krampuslauf in Ludmannsdorf.

Seit 2008 benützen wir einen Gemeinschaftsraum welcher privat und mit vielen Arbeitsstunden der Mitglieder adaptiert wurde. Zusammenhalt wir in der Krampusgruppe Wellersdorf großgeschrieben.

Derzeit besteht die Krampusgruppe aus 25 Mann

Mit einem Mindestalter von 18 Jahren

Obmann ist seit 1984 Filipic Felix